TiB spezial | Improtheater - Hilfe, mein Spielpartner blockt, was kann ich tun?
mit Dorit David


Improvisieren ist vorwärtstreibend, wenn man das "innere JA" beherzigt. Das gilt unter Impro-Spielern als unumstößliche Regel.

Ja - zu den eigenen Ideen, ja - zu den Ideen des Spielpartners, ja - zur Geschichte. Mit dieser Einstellung entstehen auf der Bühne spontan kurze Szenen und kleine Geschichten, die vom Publikum geliebt und von den „Spielsüchtigen“ immer wieder neu erfunden werden.

Aber was hat es auf sich mit den Begriffen wie: blockieren, ausweichen, ablenken oder den Einsatz senken?

Jede/r noch so versierte Impro-SpielerIn verfällt hin und wieder in diese sogenannten "Negativstrategien“.

Aber keine Bange, Rettung naht - denn: wir sind nicht allein auf der Bühne!

Unsere Schwächen können von unseren Mitspielern aufgefangen, ausgeglichen oder in neue Spielangebote umgewandelt werden.

Aber wie?

 

In diesem Workshop untersuchen wir Methoden, mit denen ein Herauskommen aus diesen Spiel- und Kommunikationsfallen möglich ist. 

Eine Bereicherung des handwerklichen Repertoires für Improspiel und Anleitung!

 

In diesem Sinne begeben wir uns also in die Startlöcher: "5-4-3-2-1 und los!“

 - für vorerfahrene Improtheater-Spieler/innen -



Empfehlen: