Ministerin in Oldenburg

Freies Theater wurde hoch gelobt – mehr Geld sei dennoch utopisch.

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Peter Meiwald (Grüne) kam Gabriele Heinen-Kljajic am 6. November nach Oldenburg in den KinOLaden des Vereins Werkstattfilm. Ebefalls anwesend waren die SPD-Landtagsabgeordneten Jürgen Krogmann und Ulf Prange. Die Ministerin und die Abgeordneten stellten sich den Fragen und Anliegen von rund 30 Vertretern der freien Kulturszene.

Die Freien Theater erhielten dabei viel inhaltlichen Zuspruch. Ihr sei bewusst, dass die freie Theaterszene mehr Menschen erreiche als die Staatstheater, und zudem das größere Innovationspotential habe, erklärte die Ministerin. Jegliche Hoffnung auf eine Erhöhung der Mittel oder zusätzliche Förderinstrumente wurde jedoch im Keim erstickt: Dafür gäbe es schlicht kein Geld.

Ausführliches zum Ministerinnen-Besuch in der Oldenburger Presse:

http://oldenburger-onlinezeitung.de/kultur/ministerin-zu-besuch-im-kinoladen

http://www.nwzonline.de/oldenburg/kultur/ministerin-besucht-kinoladen_a_9,4,1740868548.html


Empfehlen: