Ausgetauscht!


Gesprächsrunde über internationale Vernetzung im Kinder- und Jugendtheater im Rahmen von Hart am Wind.

Der Landesverband Freier Theater lädt zu einem kollegialen Austausch über internationale Theaterarbeit für Kinder- und Jugendliche ein. Es kann dabei um das theaterpädagogische Freiencamp in Belgien ebenso gehen, wie um die Gastspielreihe in Asien; um künstlerische, sprachliche und kulturelle Fragen ebenso wie um organisatorische Hürden und Finanzierungsmöglichkeiten. TheatermacherInnen, die die Runde um ihre eigenen Erlebnisse bereichern möchten, sind herzlich willkommen, genauso wie diejenigen, die erst vorhaben Schritte auf internationalen Bühnen zu gehen.

Die Veranstaltung findet am 8.5.2014 von 18 Uhr bis 19:30 Uhr im Foyer des Kleinen Hauses / Theater Bremen statt. Als Impulsgeber freuen wir uns auf:

Dettmar Koch und Davide Leonardi, Jugendkulturarbeit e.V. (Oldenburg).Der Verein Jugendkulturarbeit organisiert jährlich zahlreiche bi-, tri- und multilaterale Theatertreffen. Dabei werden politische Themen im europäischen Kontext szenisch erkundet und veröffentlicht.

Juliane Lenssen, Das Letzte Kleinod(Schiffdorf). Die Künstlergruppe arbeitet international und site-specific. Zurzeit entwickelt das Theater eine neue Sparte mit ortsspezifischen Projekten für Jugendliche in Kooperation mit PeerJonG/ Groningen, Niederlande.

Kian Pourian, Theaterpädagogischer Leiter des Theaterwerk e.V, Albstedt. Das Theaterwerk veranstaltete in den Jahren 2010-2012 in Kooperation mit dem „Dom Kulturij Dorozkarnia“ aus Warschau drei Theaterwerkstätten für polnische und deutsche Jugendliche in Deutschland und in Polen.

Sabine Trötschel, Theaterwerkstatt Hannover. Die Theaterwerkstatt arbeitet immer wieder und in verschiedenen Kontexten international: Gastspiele in Indien und Korea, eine Koproduktion mit Japan... Momentan ist ein deutsch-israelisch-palästinensisches Projekt in Arbeit.

Carola Unser, Landesbühne Niedersachsen Nord. Die Junge Landesbühne organisiert und kuratiert das alle zwei Jahre stattfindende deutsch-niederländische Kinder- und Jugend-Theaterfestival vis-à-vis – gemeinsam mit der Stadt Aurich und vielen niederländischen Partnern.