BKM-Preis für Theater ASPIK...

Foto: Bundesregierung/Bilan

... eine Nominierung für den Tabori Preis für Das Letzte Kleinod und der Hanns-Lilje-Stiftungspreis für das boat people projekt! Am 2. Juni 2015 hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters auf einer Festveranstaltung in der Stiftung Genshagen bei Berlin drei Projekte mit dem BKM-Preis Kulturelle Bildung 2015 ausgezeichnet.

Darunter das LaFT-Mitglied Theater Aspik aus Hildesheim! Den Preis bekommt das Theater für das Projekt "Was kann ich für Eure Welt",  das gemeinsam mit der Bürgerbühne Staatsschauspiel Dresden umgesetzt wurde. Mit dem BKM-Preis Kulturelle Bildung zeichnet die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) seit 2009 jährlich hervorragende, beispielhafte Projekte der kulturell-künstlerischen Vermittlung aus. BKM- Preis

Weiterhin wurde im Mai die Auswahl der Jury für den Tabori Preis 2015 verkündet. Als eines von sechs deutschen Ensembles wurde das Schiffdorfer Theater Das Letzte Kleinod für diesen renomierten Preis nominiert. Tabori Preis

Last but not least wurde das Göttinger Mitglied, boat people projekt, mit dem Hanns-Lilje-Stiftungspreis ausgezeichnet. Die Jury lobte das Projekt für die „Originalität, Authentizität und Qualität“ der Produktionen – und war besonders beeindruckt, dass Produktionen zum Thema Flucht auch die Flüchtlinge selbst einbinden. Hanns-Lilje-Stiftungspreis



Empfehlen: