Tabori Preis für Niedersachsen

Der Fonds Darstellende Künste hat die Nominierungen für den George Tabori Preis 2016 bekanntgegeben. Für den Förderpreis sind zwei LaFT-Mitglieder (Fräulein Wunder AG und das Jahrmarkttheater) nominiert, sowie die Gruppe pulk fiktion, die ebenfalls enge Verbindungen nach Niedersachsen hat. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird somit in jedem Fall an ein Theater vergeben, das uns nahe steht  - wir freuen uns sehr und gratulieren den Kolleg*innen herzlich!   

Für den mit 20.000 Euro dotierten Hauptpreis sind  die Hamburger Tanzcompagnie »Antje Pfundtner in Gesellschaft«, die Musiktheatergruppe »Kommando Himmelfahrt« aus Hamburg und das Performing Arts Label »matthaei & konsorten« aus Berlin von der Fachjury nominiert worden.

Mit dem George Tabori Preis vergibt der Fonds Darstellende Künste seit dem Jahr 2010 die höchste bundesweite Auszeichnung in der Freien Tanz- und Theaterszene. Im Gedenken an George Tabori werden meist rund um den Geburtstag des Namensgebers am 24. Mai zwei einschlägig und erfolgreich arbeitende professionelle Gruppen mit bundesweiter Ausstrahlung gewürdigt. Die diesjährige Preis-Verleihung findet am 29. Mai 2016 im Heimathafen Neukölln in Berlin statt.

Mitglieder der Preisjury 2016 waren: Sabine Gehm (Künstlerische Leitung Tanzkongress/Kuratorium Fonds Darstellende Künste), Wolfgang Kaup-Wellfonder (Vorstand Fonds Darstellende Künste), Ilka Schmalbauch (Vorsitzende Fonds Darstellende Künste), Matthias Schulze-Kraft (Künstlerischer Leiter Lichthof Theater Hamburg/Vorsitzender des Kuratoriums des Fonds Darstellende Künste und Kathrin Tiedemann (Künstlerische Leitung Forum Freies Theater Düsseldorf).

Mehr Informationen: George Tabori Preis 2016


Empfehlen: