Tagung zur Zukunft des Freien Theaters in Worpswede

Vom 11. bis 13. Oktober 2012 veranstaltet der Landesverband Freier Theater eine Tagung zur Zukunft des Freien Theaters in Niedersachsen.

Mit Blick auf die Zukunft der Kultur im ländlichen aber auch im städtischen Raum und die Herausforderungen, die sich durch den demografischen Wandel und die Veränderungen der Zusammensetzung der Gesellschaft ergeben, erscheint eine Debatte zur Zukunft der Freien Theater in Niedersachsen sinnvoll. Denn hier ergeben sich einige Fragen und Probleme, für die Konzepte zu erarbeiten wären, um den Erhalt und die Weiterentwicklung der Kulturlandschaft in Niedersachsen mit angemessenen Rahmenbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten für freie Theater zu ermöglichen. Neben Podiumsdiskussionen sind Arbeitsgruppen, Tischgespräche und andere partizipative Formate geplant. Auch die niedersächsische Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Prof. Johanna Wanka, hat ihr Kommen bereits zugesagt.

Die Tagung wird vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie von der Landschaft Stade gefördert.

Der Tagungsort
Als Tagungsort haben wir uns mit Worpswede einen Kulturort gewählt, der allerdings nicht über eine Tagungsinfrastruktur verfügt. Im Sinne des Tagungsthemas wird diese Struktur vom Veranstalter in Zusammenarbeit mit dem Theater „Das letzte Kleinod“ rund um den Worpsweder Kulturbahnhof mit dem Ozeanblauen Zug und einem Zelt hergestellt. Zugleich ist Worpswede als Künstlerort mit einer besonderen Geschichte und den Möglichkeiten, die sich mit dem Kulturbahnhof ergeben, ein exzellenter Ort für unser Vorhaben. Und natürlich ist Worpswede auch als Ort attraktiv für Teilnehmer über Niedersachsen hinaus.

Das ausführliche Programm gibt es hier zum Downloaden. Der Tagungsbeitrag in Höhe von 150 Euro beinhaltet Übernachtung und Verpflegung. Eine Anmeldung ist hier ebenfalls möglich. Weitere Informationen und organisatorische Details sind über die Geschäftsstelle erhältlich.

Elektronische Anmeldung für die LaFT-Tagung 2012 in Worpswede:
Zum Anmeldeformular

 


Empfehlen: