Theater 11. August

Das Theaterkollektiv wurde 2003 von Johannes Arnold während seines Studiums an der Universität Hildesheim gegründet. Seitdem arbeitet die Gruppe projektbezogen in unterschiedlichen Personenkonstellationen, wobei jährlich ein bis zwei Inszenierungen entstehen. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen ganz unterschiedliche szenische Formate und deren Vermischung, etwa szenische Lesungen, Techniken des Dokumentartheaters, Anleihen aus dem Puppen- und Objekttheater, musikalische Improvisationen und Fragmente klassischer Bühnenkunst. Projekte werden als szenische Feldforschungen in einer zunehmend globalisierten Welt begriffen, was sich in ganz unterschiedlichen ästhetischen und künstlerischen Ansätzen niederschlägt. Es wird ein immer wieder offenes Experiment angestrebt, das ebenso in Frage stellt wie neue Fragen formuliert.


Genre: Theater für Erwachsene

Empfehlen: