Theater zwischen den Dörfern

Das Theater zwischen den Dörfern ist ein professionelles Freies Kinder- und Jugendtheater mit Sitz in der Region Hannover.

Unsere Stücke schreiben wir selbst. Wir suchen darin die inhaltlich und ästhetisch anspruchsvolle Auseinandersetzung mit einigen der Großen Fragen, die uns bewegen – dabei kommt das Lachen oft unverhofft und das Lächeln manchmal erst beim Nachdenken und Reden danach. Wenn es uns gelingt, dann ist Theater ein Fenster zur Welt, eine Ahnung von neuen Horizonten und ein Gefühl von frischem Wind für Kopf und Herz.

Eine Kommunikation auf Augenhöhe unserer jungen Zuschauer_innen ist uns dabei ebenso wichtig wie die Begegnung mit den begleitenden Erwachsenen: Theater kann (und sollte) ein bleibendes gemeinsames Erlebnis sein. Damit dies gelingt, ziehen wir in unsere Stücke unterschiedliche Ebenen ein, sodass wir im Idealfall im gleichen szenischen Augenblick die verschiedenen Erfahrungshorizonte - und nicht zuletzt den unterschiedlichen Humor unserer Zuschauer_innen erreichen.

Wir freuen uns über regelmäßige Kooperationen mit etablierten Institutionen der Theaterlandschaft ebenso wie über unsere Gastauftritte in kleinen Kulturzentren, Kindertagesstätten, Stadttheatern oder Schulen.

Drei unserer Produktionen wurden auf dem gemeinsamen Festival der Freien Theater und Staatstheater Norddeutschlands unter den jeweils 10 besten Inszenierungen der Jahre 2009/2010, 2011/2012 und 2013/2014 präsentiert:

Ente, Tod und Tulpe (ab 6 Jahren) Hart am Wind 2010

Rico, Oskar und die Tieferschatten (ab 9 Jahren) Hart am Wind 2012

KORALLENFISCHE* sind andersrum (ab 14 Jahren) Hart am Wind 2014

 

Rico, Oskar und die Tieferschatten war in der Spielzeit 2013/14 außerdem in der Reihe Junges Theater in Nordrheinwestfalen unterwegs, im Oktober 2013 zu dem Jugendtheaterfestival Lichtblicke in Nürnberg eingeladen und hat im Juni 2014 am Gostner Hoftheater in Nürnberg die Spielserie Kulturrucksack bestritten.

KORALLENFISCHE* sind andersrum wurd in der Spielzeit 2014/2015 bei KALEIDOSKOP – Kinder- & Jugendtheatertage der hessischen Region präsentiert.

 

Wir spielen regelmäßig bei den Spielreihen des Spielstättenverbundes „Spielplatz Niedersachsen“, der Stadtteilkultur Hannover, der städtischen Kulturreihe „Frankfurter Flöhe“, des Kultursekretariats Nordrheinwestfalen, sind außerdem regelmäßig und gerne zu Gast im Stadttheater Bielefeld oder dem Gostner Hoftheater in Nürnberg und kooperieren ebenso gerne mit dem Theater für Niedersachsen.

 

Das Ensemble

Suse Wessel (*1966)  Regie, Schauspiel, Musik, Theaterpädagogik

Kian Pourian (* 1973) Regie, Schauspiel, Musik, Theaterpädagogik

Oliver Dressel (*1970) Regie, Schauspiel, Theaterpädagogik

Renzo Solórzano-Ramírez (*1973) Regie, Schauspiel, Theaterpädagogik

Fabian Wessel (*1971) Ausstattung, Technik, Büro

Corinna Schmelter-Pourian (*1974) Illustration, Figurenentwurf

 

Unser mobiles Repertoire 2015/16

Nach Feuerland und durch - Herr Magellan will um die Welt (ab 6 Jahren)

Fusselig im Kopf Eine Zeitrevue zwischen Nachher und Vorhin (ab 6 Jahren)

Das Meerdings nach einer Erzählung von Russell Hoban (ab 4 Jahren)

Ente, Tod und Tulpe nach einem Bilderbuch von Wolf Erlbruch (ab 6 Jahren)

Rico, Oskar und die Tieferschatten nach Andreas Steinhöfel (ab 9 Jahren)

Es waren einmal zwei wirklich dumme Gänse in einem brennenden Haus nach einem Bilderbuch von Martin Baltscheit (ab 4 Jahren)

KORALLENFISCHE* sind andersrum (ab 14 Jahren)

Herr Bohm und der Hering nach Peter Cohen und Olof Landström (ab 4 Jahren)

Die Kurzhosengang nach Andreas Steinhöfel (ab 8 Jahren)


Genre: Theater für Kinder, Theater für Jugendliche

Empfehlen:

Wir trauern um VANESSA LUTZ

Wir trauern um VANESSA LUTZ die diese Welt am 14.07.2017 verlassen hat.
Wir haben unsere langjährige Freundin und ein Gründungsmitglied der Frl. Wunder AG verloren. Sie war eine großartige Performerin, die Performance immer als Aushandlung und Überschreitung der eigenen Grenzen verstanden hat. Sie hat viele Jahre unter Endometriose und weiteren Folgeerkrankungen gelitten und ist schließlich unerwartet, aber selbstbestimmt gegangen.

Weiterlesen...