Mum's Hop In-Shop | Eröffnungsveranstaltung
im Rahmen des Projekts "Sprung ins Eingemachte - Bilder und Perspektiven einer (folgen)reichen Beziehung"


Theaterhaus Hildesheim

Mi, 01. März 2017 15:00 Uhr
Veranstaltungsort: Mum's Hop In-Shop | 31134 Hildesheim


Am Mi, 01. März um 15 Uhr eröffnen die schönen Töchter der bueschges performance collaborations für die Dauer von 6 Wochen einen eigen- und einzigartigen Laden in der Osterstraße 3 in der Hildesheimer Innenstadt: Mum’s Hop In-Shop.

Mum´s Hop In-Shop ist der ORT des künstlerischen Projekts "Sprung ins Eingemachte - Bilder und Perspektiven einer (folgen)reichen Beziehung". Dabei handelt es sich um ein Rechercheworkshop- und Performanceprojekt für Töchter und Mütter, das sich mit Rollenverständnissen und weiblichen Daseins-Dispositionen befasst. Die Künstlerinnen Kerstin Bueschges, Andrea Fester und Manuela Hörr werden versuchen, dem mit widersprüchlichen Erwartungen und unzähligen stereotypisierten Bildern beladenen Mutter-Tochter-Beziehungsgeflecht mithilfe von alltäglichen Erfahrungen auf den Leib zu rücken und es kritisch zu beleuchten. Ein leerstehender Laden in der Hildesheimer Innenstadt (Osterstraße 3) wird für die Dauer von sechs Wochen halb-öffentlicher Werkraum und Ort des persönlichen Austauschs, der künstlerischen Erforschung und Auseinandersetzung. In kreativen Recherche-Workshops (open & closed shops) schaffen die Künstlerinnen im Sinne eines "sharing concepts" konkrete Anlässe für den "Sprung ins Eingemachte".

In Zusammenarbeit mit teilnehmenden Töchtern und Müttern sammeln die Künstlerinnen Indizien weiblicher Prägung und deren Auswirkung auf das Leben der Frauen.

Mit „Müttern“ sind selbstverständlich alle Frauen gemeint, die sich selbst als solche definieren – sprich, hier ist die biologische Mutter nur eine von vielen denkbaren Varianten. 

Weitere Informationen unter: www.manumark.de/hop.html 


Veranstaltungsort / Karten-VVK

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort:
Mum's Hop In-Shop
Osterstraße 3
31134 Hildesheim


Empfehlen: