Die Schrottparabel // Miniklub


LOT-Theater

So, 13. Mai 2018 14:00 Uhr
Veranstaltungsort: LOT-Theater | 38100 Braunschweig


AKTION NATHAN!

Toleranz AN! Respekt AN! Menschlichkeit AN! Herz AN! Spot AN! Und Action! 

In diesem Jahr haben 7 unterschiedliche Gruppen zu einem gemeinsamen Oberthema gearbeitet: AKTION NATHAN! Darunter sind 5 Gruppen des Spielraum TPZ. sowie 2 Gruppen der Tanzstelle Braunschweig. Alle Klubs befassten sich zu Beginn des theatralen Schaffungsprozesses mit Lessings „Nathan der Weise“ sowie den darunter liegenden Schwerpunkten „Toleranz“ und „Humanität“. Im Laufe der Proben kristallisierten sich für jede Gruppe individuelle Kernthemen heraus, die nach und nach 7 höchst unterschiedliche Theaterproduktionen ergaben, die wir Ihnen mit Freude präsentieren möchten. Alle Produktionen werden auch beim Klubfestival zu sehen sein.

 

Die Schrottparabel

Die Tiere vom Schrottplatz führen ein glückliches Leben zwischen leeren Druckern, kaputten Computern und verrosteten Aufladegeräten. Als gute Freund_innen teilen sie den Schrott gerecht unter sich auf, um friedlich auf dem engem Raum zu leben und gehen Aufgaben nach, die die Gemeinschaft unterstützen. Über Nacht kommt ein neuer Schrotthaufen auf den Platz über den sich zunächst alle sehr freuen. Doch mit dem neuen Schrott scheinen sich die sonst so quirligen Bewohner_innen zu unzufriedenen, streitsüchtigen und faulen Tieren zu verändern. Der Chorleiter singt nur noch schräg und der Gärtner hat keine Lust mehr sich um die Schrottblumen zu kümmern. Wer kann die Tiergemeinschaft jetzt noch retten?

Über ein halbes Jahr hat der Miniklub ein Stück entwickelt, das sich frei nach Lessings Nathan der Weise mit Ideen des friedlichen Zusammenlebens beschäftigt und für das die Spieler_innen Geräte erfunden haben, die es (noch) nicht gibt.

 Ein Stück vom Miniklub in Kooperation mit dem LOT-Theater und dem Spielraum TPZ. | Spieler_innen: Elisabeth Firley, Loki John, Amelie Merle Schmid, Lilli Marie Schmid, Hektor Honigbaum, Oskar Honigbaum, Yonn Stiller, Ben Walther | Spielleitung: Franca Özkan | Assistenz: Sara Hartmann | Projektleitung: Mirja Lendt | Musik: Antimo Sorgente | Technik: LOT-Technik-Team

Gefördert von der Braunschweigischen Stiftung und dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Eintritt: 8 Euro / ermäßigt: 5 Euro / Gruppen ab 10 Kindern und Jugendlichen 3 Euro


Veranstaltungsort / Karten-VVK

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort:
LOT-Theater
Kaffeetwete 4 a
38100 Braunschweig

Karten-VVK
Online: › www.lot-theater.de


Empfehlen: