Fonds Darstellende Künste erhält zusätzliche Mittel in 2023

Fonds Darstellende Künste erhält zusätzliche Mittel in 2023

Fonds Darstellende Künste erhält zusätzliche Mittel in 2023

Aus dem Haushalt der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) erhält der Fonds Darstellende Künste weitere 3 Millionen Euro. Damit ist die drohende, harte Abbruchkante in der Förderung der Freien Darstellenden Künste nach Auslaufen der NEUSTART KULTUR-Mittel im Sommer 2023 dank des persönlichen Engagements der Kulturstaatsministerin vorerst abgemildert. Der Fonds wird in die Lage versetzt, die Freien Darstellenden Künste auch 2023 nachhaltig zu stabilisieren.

Holger Bergmann, Geschäftsführer des Fonds Darstellende Künste, dazu: „Ich bin der Kulturstaatsministerin äußerst dankbar für diese substanzielle Unterstützung. Dank gilt auch den kulturpolitischen Sprecher*innen der Regierungsparteien, den Mitarbeitenden der BKM, insbesondere dem Referat und dem Abteilungsleiter und allen voran dem innovativen Amtschef. Damit lassen sich die erfolgreichen, vom Fonds aufgelegten Förderlinien in 2023 gezielt weiterentwickeln und die extreme Abbruchkante mit Blick auf die Ausschreibungsmöglichkeiten in der zweiten Jahreshälfte 2023 gut abfedern.“

Dem Fonds Darstellende Künste, der in den vergangenen Jahren mit 164 Millionen Euro an NEUSTART-Mitteln eine besonders große Verantwortung für die Freie Tanz- und Theaterszene trug, stehen nun mit der Regelförderung, den zusätzlichen Geldern und Mitteln aus der Selbstbewirtschaftung des Fonds rund 7,5 Millionen Euro zur Förderung der freien darstellenden Künstler*innen im Haushaltsjahr 2023 zur Verfügung.

Im engen Austausch mit der BKM prüft der Fonds aktuell, wie und in welchem Umfang seine Förderprogramme in der zweiten Jahreshälfte vertieft und weiterentwickelt werden können. Oberste Priorität hat dabei, der Kunstpraxis der Freien Darstellenden Künste auch weiterhin eine größtmögliche Planungssicherheit zu ermöglichen und weiterführende Perspektiven zu eröffnen. Ein Schwerpunkt wird dabei wieder auf die Breite der Szene und insbesondere auf den ländlichen Raum gelegt werden.

In den letzten drei Jahren hat der Fonds Darstellende Künste eine Neuausrichtung seiner Förderpraxis vornehmen können. In ihrem Zusammenspiel sichern die Förderprogramme alle Bereiche der künstlerischen Arbeitspraxis ab – von der ersten Recherche über künstlerische Residenzen und Prozesse bis hin zu Arbeitsstrukturen und bundesweitem Wissenstransfer. Interessensvertretungen, Verbände und freischaffende Künstler*innen haben die Neuaufstellung der Förderprogramme begrüßt und bestätigten ihre Wirksamkeit. Diese Förderpraxis gilt es kontinuierlich im Sinne der innovativen Kunstförderung sowie der bundesweiten künstlerischen Praxis fruchtbar zu machen und ergänzend zu Ländern und Kommunen die bundesweit agierenden Freien Darstellenden Künste nachhaltig abzusichern.

„Der Fonds Darstellende Künste hat wichtige Schritte in einer schwierigen Zeit unternommen. Diese nun nachhaltig weiter zu entwickeln, ist ein starkes Signal aus dem Bund – allen voran der Kulturstaatsministerin, der ich im Namen aller Mitgliedsverbände des Fonds danken möchte“, so der Vorstandsvorsitzende des Fonds, Prof. Dr. Wolfgang Schneider.

Foto: Logo des Fonds Darstellende Künste

Niedersachsen: Freies Theater Land – Veranstaltungen und Angebote unserer Mitglieder

Spielplan

Ein Überblick über Aufführungen und Veranstaltungen freier Spielstätten, Gruppen und Einzelkünstler*innen in Niedersachsen und Umgebung.

Alle Veranstaltungen

Über 47
Veranstaltungen

Mitglied werden

Mit den drei Arbeitsbereichen Service, Kulturpolitik und Öffentlichkeitsarbeit ist der Landesverband Freie Darstellende Künste in Niedersachsen sowohl für seine Mitglieder als auch für die interessierte (Fach-)Öffentlichkeit die Anlaufstelle, wenn es um Freie Darstellende Künste im Flächenland Niedersachsen geht.

Mehr erfahren

LaFT-Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Den Verband kontaktieren

Landesverband Freie Darstellende Künste in Niedersachsen e.V.
Lister Meile 27
30161 Hannover
Telefon 0511-35 35 486
E-Mail: laft@laft.de

You may also contact us in English.

Die Vielen

wir sind die vielen invers

Partner

Bundesakademie

Gefördert durch

mwk