Untenrum


Untenrum

Ein Klassenzimmerstück von Suna Gürler und Uwe Heinrich
ab 12 Jahren / Dauer ca. 50 Minuten + pädagogisches Nachgespräch 

An einem Informationsmangel bezüglich Sexualität dürften Jugendliche heutzutage kaum leiden, und somit hat das klassische Aufklärungsstück oftmals bereits ausgedient. Doch die mediale Überpräsenz des Themas zwischen Nacktfotos und Internetpornografie macht das Entdecken der eigenen Sexualität für die Heranwachsenden keineswegs leichter. Wie den eigenen Körper und den des Anderen entdecken und lieben, wenn im Kopf darüber die krudesten Vorstellungen herumgeistern?


Aus Interviews mit Jugendlichen, vor allem Mädchen, wurde ein sehr sensibles und zeitgemäßes Stück erarbeitet, bei dem es immer wieder darum geht, wie sich all das mediale und theoretische Wissen in der Praxis wirklich anfühlt: Was man eigentlich will, nicht will oder glaubt, wollen zu müssen, und wie man das dem Anderen gegenüber formuliert.Die Ergebnisse dieser Interviews haben die Autoren Suna Gürler und Uwe Heinrich zu einem Klassenzimmerstück zusammengestellt, in dem 3 Schauspielerinnen als Schülerinnen aus der Nebenklasse ihr vermeintliches Schulprojekt zum Thema Sex freimütig, witzig und mit feinem Gespür für die Fragen und Interessen der Teenager vorstellen.

"Viele Jugendliche sind heute einfach überfordert . Wir wünschen uns, dass sie beim Thema Sexualität dialogfähig werden" (Laetitia Mazzotti, Regisseurin).

Regie: Laetitia Mazzotti
Es spielen: Elisabeth Frank, Alice Hiepko, Olivia Pum
Dramaturgie: Harald Schandry
Ausstattung: Dorothea Hoffmann

 



Empfehlen: