Interessensvertretung ist ein hohes Gut der politischen Mitbestimmung. Wie wertvoll sie ist, wurde unlängst im Zuge der Corona-Pandemie deutlich.Deutlich wurde leider auch, dass...
Die seit Anfang November 2020 geltenden Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung treffen die Kultur- und Kreativwirtschaft unverhältnismäßig hart. Seit mehr als 8 Monaten tragen die Akteur*innen die existenzgefährdenden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie solidarisch mit. Dennoch fielen vor allem die zahlreichen Soloselbstständigen, die hybrid Beschäftigten sowie die kleinen Betriebe ohne hohe Betriebskosten bei den Wirtschaftshilfen des Bundes komplett durchs Raster.
Niedersachsen kann Stadt, Land – Gesprächsanstiftung! Am 3. Dezember 2020 gestalten die "Geheime Dramaturgische Gesellschaft"  (gegründet in Hildesheim) und die "melken-AG" (Hannover) ein Netzwerktreffen der heterogenen, dezentralen Freien Darstellenden Kunst im Flächenland Niedersachsen und weit darüber hinaus: Wie treten Freie Theater in Kontakt mit ihrem Publikum?
TheaTrend 2020  Das Klecks-Theater Hannover e.V. hat mit seinem Klassenzimmerstück „Untenrum“ den 1. Preis beim Jugendtheaterfestival TheaTrend gewonnen. Die Festivaltour findet 2021 in den Städten Langenfeld, Ratingen und Monheim am Rhein statt. Die Schüler*innen haben besonders das Thema und die „Message“ - die Enttabuisierung von Sexualität - gelobt sowie die Nutzung des Klassenzimmers als Bühne. Wir gratulieren!  Theaternatur 2020  Das Klecks-Theater Hannover e.V. wurde außerdem mit seiner Produktion "Ein König zu viel“, welche im Dezember 2019 Premiere feierte, in diesem Jahr zum Theaternatur – Festival der darstellenden Künste im Oberharz am Brocken eingeladen. Das Ensemble durfte zwei Vorstellungen, unter Einhaltung der Corona-Bedingungen, auf einer Bühne mitten im Wald spielen. "Dadurch entstand eine wirklich tolle Atmosphäre, wir kommen gerne wieder!"