Austauschformat „Vermittlung in ländlichen Räumen“ am 28. August von 14-16 Uhr via Zoom

Bei der Frühjahrsmitgliederversammlung haben wir uns in einem der Breakout-Rooms über freies Theater in ländlichen Räumen ausgetauscht. Die Teilnehmenden waren sich einig darüber, dass die ländlichen Räume großartige Möglichkeiten bieten, sich künstlerisch zu entwickeln, sich wenig eingeschränkt zu fühlen und fokussiert zu arbeiten. Darüber hinaus bestand Interesse seitens der Künstler*innen aus den Städten, mehr über die Möglichkeiten, in den ländlichen Regionen zu arbeiten, zu erfahren.

Wie also treten Freie Theater in Niedersachsen in Kontakt mit ihrem Publikum? Was macht sie langjährig in ländlichen Räumen erfolgreich? Und – vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie – welche (digitalen) Kompetenzen entwickeln und benötigen die Freien Theater in ländlichen Räumen für den Austausch mit dem Publikum?

Lasst uns im Rahmen eines Zoom-Austauschs im LaFT darüber ins Gespräch kommen! Am Freitag, den 28. August von 14-16 Uhr via Zoom. Anmeldungen bitte an Hannah Jacob:

jacob@laft.de!

Programm "Vermittlung in ländlichen Räumen"

14.00          Begrüßung und Ablauf

14.10          Input: Was bedeutet Vermittlung?

14.20          Plenum: Austausch über Erwartungen und Ziele / Wünsche an ein Austauschformat über Theater in ländlichen Räumen im LaFT

14.30         Austausch in kleinen Gruppen: Stärken-Schwächen-Analyse: Welche Vermittlungsarbeit gelingt mir besonders gut? Wo habe ich noch viele offene Fragen bzw. Bedarf zum Austausch?

15.00         Pause

15.10         Input: Vorstellung Konzeption Mentoringprogramm

15.20         Plenum: Rückfragen, Kritik und Wünsche zum geplanten Mentoringprogramm

15.40         Plenum: Offene Fragerunde zu aktuellen Aspekten der Theater in ländlichen Räumen

15.50         Zusammenfassung und Abschluss

 

 

 


Empfehlen: