Freies Theater in der Oldenburgischen Landschaft


Beitragsseiten

Theater Orlando

Das Theater Orlando, im ammerländischen Rastede beheimatet, verfügt über ein Theater mit 30 Sitzplätzen und wird als kleinste Bühne Niedersachsens bezeichnet.

Das Zimmertheater im goldenen Salon des herzoglichen Palais in Rastede ist der Aufführungsort für Kammerschauspiele wie etwa Peter Turrinis ›Josef und Maria‹, Hans Falladas ›Der Trinker‹ oder Dario Fos und Franca Rames ›Offene Zweierbeziehung‹. Neben Beziehungsproblematik, Suchtverhalten und dem Älterwerden in unserer Gesellschaft beschäftigt sich das Theater Orlando auch in interdisziplinären Projekten mit Bildender Kunst.

Die Stücke werden en suite gespielt und kommen auf bis zu 70 Vorstellungen im Theater, aber das Theater Orlando geht auch auf Gastspielreise und war zum Beispiel mit ›Der Trinker‹ auf das Theaterfestival der Niedersächsischen Lottostiftung 2007 eingeladen. Eine besondere Qualität des Theater Orlando ist die Feinabstimmung und Gratwanderung zwischen Komik und Ernsthaftigkeit.

Zum festen Kern von Theater Orlando gehören als Schauspieler Ulf Goerges und Sylvia Meining, als Regisseure Björn Kruse und Elfi Hoppe, als Bühnenbildner Carola Seibt und Bernhard Weber, als Kostümbildnerin Regine Meinardus. Für das Licht ist Andreas Podhaisky und für den Internetauftritt Karsten Knaak zuständig.


Empfehlen: