Freies Theater in der Oldenburgischen Landschaft


Beitragsseiten

Theater im Zelt

„Wobei wir natürlich nicht nur im Theaterzelt spielen, eigentlich, wenn ich’s recht bedenke, seit wir das Zelt verhökert haben, so gut wie gar nicht mehr … Heute spielen wir überall …“ Das ist das Theater im Zelt. Acht Künstler, die mit ihren eigenwilligen Produktionen für junge Menschen und Erwachsene die Republik bereisen: Olaf Nollmeyer (Schauspieler, Sänger, Clown), Thomas Hoppe (Bassist, Body-Percussionist, Clown), Gabi Rolle (Schauspielerin, Autorin), Wladzimierz Jasionowski (Pianist, Komponist), Hanno Siepmann (Musiker, Komponist), Annelise Soglia (Tänzerin), Donja Djember (Cellistin), Antje Vetter (Musikerin, Regisseurin).

Ihre Projekte sind ein Mix aus Tanztheater, Clownerie, Literaturtheater und Neuer Musik. In der Literatur suchen sie das Ungebräuchliche im Gebräuchlichen: Franz Kafkas ›Die Strafkolonie‹, ein Liederabend aus Hans Eislers Hollywood-Songbook. Märchen von Hans Christian Andersen oder den Gebrüdern Grimm werden zu Kinder-Musiktheaterstücken mit Mozart-Sound, deutschen Tänzen und Hollywood-Esprit.

Jede Produktion des Theater im Zelt hat eine spezielle Note. Jedes Jahr werden erneut Projektförderanträge gestellt und jedes Jahr wird erneut überlegt: Wo wird wann mit wem und was gemacht. Das klingt chaotisch, ist es nicht – eher eigenwillig.


Empfehlen: