Freies Theater im Landschaftsverband Stade


Beitragsseiten

Hermannshoftheater

Am Nordwestrand der Lüneburger Heide, zwischen Bremen und Hamburg, in der kleinen Ortschaft Wümme steht seit 1820 der Hermannshof, ein landwirtschaftlicher Betrieb, auf dem nach biologischdynamischer Wirtschaftsweise gearbeitet wird. Zugleich ist der Bauernhof jedoch Schauplatz ganz anderer, wenn auch ebenso fruchtbarer Ereignisse: den Produktionen des Hermannshoftheaters, das 2002 von Johann Karl König und Antje König, die den Hof bewirtschaften, gegründet wurde. Wer jetzt annimmt, dass hier ein paar einfältige Landmenschen Theater spielen, der irrt gewaltig, denn: Die innovative Verbindung von Kunst und Knolle funktioniert, weil Know-How dahinter steckt. Johann Karl König ist gelernter Agrarwissenschaftler und Schauspieler (u. a. Galli-Theater, HOMUNKULUS Figurentheater, Theater der Hansestadt Wismar). Seine Frau Antje König absolvierte ihr Studium an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin und zog als diplomierte Schauspielerin und Puppenspielerin (u. a. Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin, HOMUNKULUS Figurentheater, Theater Wismar) hinaus in die Welt. Außerdem arbeitet die gebürtige Potsdamerin als Dozentin an der Puppenmacherschule in Hastholm (Dänemark). Es sind vor allem Märchen und Geschichten aus der Weltliteratur, die im Hermannshoftheater erzählt werden (u. a. ›Peter und der Wolf‹, ›Die Bremer Stadtmusikanten‹, ›Das Märchen von Iwan, dem Dummkopf‹, ›Däumelinchen‹).

Die Märchen werden als Erzählstoffe in eine Rahmengeschichte eingebettet. So ist z. B. ›Peter und der Wolf‹ eine Geschichte über eine Musikprofessorin und ihre Liebe zu dem Komponisten Sergej Prokofjew und ›Der Bauer zu Besuch in der Hölle‹ entpuppt sich als eine puppenspielerische Kritik an der Gentechnik. Das Spiel mit Puppen, Figuren und Menschen beginnt auf traditionelle Weise, um ferner im Spielverlauf dieselbe Tradition und den Spielinhalt aufzubrechen, um neue Sichtweisen zu öffnen. Zum festen künstlerischen Kern des Hermannshoftheaters gehören neben Johann Karl König (Schauspiel, Regie) und Antje König (Puppenspiel, Schauspiel, Regie), Karl Huck (Regie), Anja Johan (Schauspiel), Barbara und Günther Weinhold (Puppenbau), Friederike Aust (Puppenbau), Stefan Rätsch (Puppen- und Bühnenbau). Die Solostücke für Kinder ab 3/4 Jahren und Erwachsene jedes Alters werden auf dem Hermannshof produziert und haben vor Ort in der Scheune ihre Premiere, bevor sie auf Tournee gehen. Neben den Eigenproduktionen werden auch Gastspiele gezeigt. Zum ›Jahr der Mathematik‹ hat am 03. Oktober 2008 das Märchen ›Vom Zicklein, das bis zehn zählen konnte‹ Premiere.


Empfehlen: