Freies Theater im Landschaftsverband Stade


Beitragsseiten

Theater Metronom

Das Theater Metronom findet der theaterkundige Zuschauer in Hütthof, einem kleinen Dorf, ca. eine Autostunde östlich der Hansestadt Bremen gelegen. Den mutigen Versuch, in der ›tiefsten Provinz‹ ein Theater zu etablieren, haben Karin Schroeder (Schauspielerin, Theaterpädagogin, Regisseurin) und Andreas Goehrt (Schauspieler, Regisseur) gewagt und gewonnen. Immerhin 200.000 Menschen leben im Umkreis von 50 Kilometern – potenzielle Theatergänger, von denen etliche immer wieder den Weg nach Hütthof ins Theater Metronom finden. Im Theater, einer umgebauten Halle auf einem Bauernhof, können knapp 100 Zuschauer Platz nehmen. 60 bis 70 Vorstellungen zeigt das Theater Metronom innerhalb eines Jahres: Eigenproduktionen, Kinder- und Jugendtheaterstücke, Gastspiele und Arbeitsergebnisse von Theaterprojekten. Außerdem gehen Eigenproduktionen auf Gastspiel- reise ins In- und Ausland.

Professionell wird im Theater Metronom auch mit Erwachsenen und Jugendlichen gearbeitet. Regelmäßig finden Theaterprojekte mit Jugendlichen oder Erwachsenen statt, in denen die Auseinandersetzung mit einem spezifischen Thema gesucht wird.

Reibung – ist ein wichtiger Begriff in der Theaterarbeit von Andreas Goehrt und Karin Schroeder. Immer wieder neu positionieren, das Publikum überraschen, fordern. Ein deutlicher Spiegel dieser Haltung sind die Theaterstücke auf dem Spielplan: ›Blueprint‹, ein Stück über die Beziehung einer Pianistin und ihrer Klontochter, ›Anastrophe‹ – über den Totalrückzug von Ana, die keine Katastrophen erträgt oder ›Ebbe‹, ein Stück für Kinder ab 4 Jahren, das die Geschichte von Ebbe erzählt, die laut und fröhlich und schmutzig ist, eben so ganz anders als das saubere Nordseedorf, in dem sie wohnt. Der Einsatz von theatralen Mitteln wie Licht, Bühne, Maske, Kostüm, Ton, Musik etc. richtet sich nach dem Regiekonzept – da gibt es keine ästhetischen Vorgaben oder stilistischen Richtlinien. Die Qualität ist der Maßstab für die Theaterarbeit von Theater Metronom.

Zum künstlerischen Kern des Theater Metronom gehören neben Andreas Goehrt und Karin Schroeder die Musiker Jan Fritsch und Reinhard Röhrs sowie die Kostümbildnerin Carmen Oertwig. Eine freundschaftliche Zusammenarbeit gibt es mit der theaterwerkstatt hannover und dem Regisseur und Schauspieler Alvaro Solar.


Empfehlen: