Freies Theater in Südwestniedersachsen


Beitragsseiten

Theaterkolchose / Die Zuckermusen

1993 fanden sich Florian Brandhorst, Kian Pourian, Fabian Wessel und Suse Wessel für die Figurentheaterinszenierung ›Grindkopf‹ nach einer Vorlage von Tankred Dorst zusammen. Seit 1994 lässt sich das professionelle Ensemble von epischen Vorlagen zu Schauspiel und Figurentheater, zu artistischen Satzgesängen, Popballaden und Punkrockgeschrei inspirieren. Diese Elemente werden zu Theaterproduktionen verdichtet, die häufig ohne stringente Erzählweise auskommen, bei denen aber immer die Geschichte im Vordergrund steht.

Die Fragen nach gesellschaftlichen Entwicklungen, nach dem Woher, dem Dahinter und dem Wohin sind es, die ihre Stoffauswahl bestimmen. Das Ensemble arbeitet regelmäßig mit Gästen für Schauspiel und Musik zusammen. Seit der Gründung sind 18 weitere Produktion entstanden, darunter ›Böse Menschen haben keine Lieder‹ als Auftragsproduktion für das Off-Limits-Festival in Kooperation mit der Ruhrtriennale 2003.

Die aktuelle Inszenierung ›0,5 unter NN – Variationen über den Schiffbruch‹, ein Stück über Unglücks-Voyeurismus und die allerletzten zivilisatorischen Grenzen, hatte im November 2008 in der Kulturfabrik Hildesheim Premiere.


Empfehlen: