Freies Theater in Südwestniedersachsen


Beitragsseiten

Theater 11. August

Theater 11. August wurde 2003 von Johannes Arnold gegründet, der seitdem als Regisseur mit Absolventen der Universität Hildesheim, aber auch mit anderen Gästen Inszenierungen realisiert. Theater 11. August steht für den Grenzgang verschiedener Formate: ›Hamlet – stellt ihn wieder her‹ (2006) präsentierte den berühmtesten Stoff der Weltliteratur als szenische Lesung, in der die verschiedenen Interpretationsansätze als eigentliches Konfliktmaterial in den Blick kamen.

Für ›Sergej – take me on the tour!‹ wurden anlässlich des 20. Jahrestages von Tschernobyl reale und fiktive Reiseberichte mit den Techniken des Dokumentartheaters collagiert und in ›Trurls Elektrobarde‹ (2007), einer Kooperation mit der Vokalgruppe ›Exile Lounge‹, trafen Anleihen aus dem Puppen- und Objekttheater auf musikalische Improvisationen.

Die jüngste Produktion lotet Schnitzlers Monolognovelle ›Fräulein Else‹ als One-Woman-Performance zwischen Spiel und Verantwortung, Selbstermächtigung und Ohnmacht aus.


Empfehlen: