Freies Theater in Südwestniedersachsen


Beitragsseiten

Turbo Pascal

Das Theaterkollektiv Turbo Pascal wurde 2004 von Angela Löer, Veit Merkle, Frank Oberhäußer, Luis Pfeiffer, Eva Plischke und Camilla Schlie in Hildesheim gegründet. Zentrale Motive in den Arbeiten von Turbo Pascal sind die Diskussion, die Möglichkeiten der Versprachlichung als Aneignung von Welt aber auch die Sackgassen der Kommunikation.

In ihren interaktiven Formaten werden Zuschauer, Gäste und Außenstehende zu Ko-Autoren, deren Texte zusammen mit recherchiertem Textmaterial zu vielstimmigen Gedankenräumen verdichtet werden. Neben größeren Produktionen wie ›Turbo Pascal spekuliert‹ (2005/06) oder ›Hello Budapest‹ (2007) experimentiert Turbo Pascal mit dem offenen Format ›Gesellige Runde‹, das erstmals 2005 in Hildesheim präsentiert und zuletzt im Mai 2008 in Braunschweig weiterentwickelt wurde.

Im Februar 2009 wurde ›Wir werden wieder wer gewesen sein‹ (2008), das von der Schaubühne Berlin und dem LOT Theater Braunschweig koproduziert wurde, mit einem Jurypreis des HAU2 beim 100Grad-Festivals ausgezeichnet.


Empfehlen: