Freies Theater im Osnabrücker Land


Beitragsseiten

Figurentheater in Osnabrück

Die Figurentheater nehmen unter den Freien Theatern, die insgesamt in Osnabrück kaum vernetzt sind, eine Sonderstellung ein. Fünf Bühnen haben sich zusammengeschlossen mit dem Ziel, das Puppenspiel in der Region zu fördern und in der Alten Fuhrhalterei ein Kommunikationszentrum für Puppenspieler und Freunde des Puppenspiels zu schaffen.

Hierzu gehören als Gründer dieses Hauses das Krokodil Theater von Max Schaetzke und Hendrijke Winter, die Figurentheater für Kinder, Jugendliche und Erwachsene entwickeln, das Theater Musik & Fadenspiel, das sich vor allem dem Marionettentheater widmet, sowie das Ottomaus Figurentheater, das vor allem für Kinder selbst geschriebene Figurentheaterstücke spielt. Ebenfalls Mitglieder der Alten Fuhrhalterei sind das Diwan Theater von Rolf W. Hector und Pappen-Elli mit selbst geschriebenen Geschichten, die aus dem Pappkarton heraus gespielt werden.

Bundesweit ist das Figurentheater Alte Fuhrhalterei einzigartig in seiner Bandbreite und der Vielfalt der Gruppen aus dem In- und Ausland, die dort auftreten. Die Zuschauer danken es dem Theater mit einer Auslastung zwischen 70 und 90 Prozent. Das Theater bietet vier bis fünf Vorstellungen wöchentlich, davon drei Kinderveranstaltungen und ein bis zwei Abendveranstaltungen im eigenen Haus. Diese Spielstätte wird von der Stadt durch einen vertraglich geregelten Zuschuss gefördert.

Auch wenn das Figurentheater hier eine besondere Rolle spielt, lässt sich insgesamt feststellen: Freie Theater sind in Osnabrück besonders ›frei‹, frei von einer Tradition Freier Theater in der Stadt und frei von eingeführten Spielstätten für Freie Theater. Und dennoch gibt es sie – sie sind einfach da! Zahlreich, sehr fantasievoll und experimentierfreudig. Die Veranstalter freuen sich aber darüber, dass zumindest die Premieren der neuen Stücke in Osnabrück stattfinden, bevor die Theater in die Welt ausziehen.


Empfehlen: