Freies Theater im Osnabrücker Land


Beitragsseiten

Teatro dei Pellegrini

Das Teatro dei Pellegrini vereint verschiedene künstlerische Richtungen (Schauspiel, Tanz, Gesang, bildende Kunst etc.) und versteht sich eher in der Tradition der ›teatranti‹ (Bühnendarsteller bzw. Theaterleute), denn als Schauspieler, Sänger oder Tänzer.

Bewusst arbeitet das Theater mit spärlichen Bühnenbildern und einfachen Bühnenmitteln, um die Fantasie der Darsteller und der Zuschauer anzuregen. Eine Mischung aus traditionellen, handwerklichen Bühnenelementen bzw. Bühnengesetzen und dem Gebrauch von modernen Medien oder Spiel-Ansätzen unterstreicht den experimentellen Charakter des Teatro dei Pellegrini.

Alle Aktiven des Teatro dei Pellegrini arbeiten auch an anderen Theatern. Das Teatro dei Pellegrini ist somit kein Theater, das ›non stop‹ produziert. Pro Jahr entstehen ca. zwei neue Produktionen, die auf Gastspielen in ganz Deutschland zu sehen sind.

Ziel des Teatro dei Pellegrini ist es, lebendiges, experimentelles und innovatives Theater für ›jedermann‹ bzw. ›jedefrau‹ anzubieten und internationalen Kontakt zu allen Altersstufen zu suchen. Als besonders fruchtbar für die Arbeit erachtet das Theater seine internationalen Erfahrungen, z. B. in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut in Rom. Zunehmend entstehen auch Kurzfilme am Teatro dei Pellegrini, die auf Kurzfilmfestivals gezeigt werden, aber auch in den Theaterproduktionen eine Rolle spielen.


Empfehlen: