Wir freuen uns sehr, dass unser Mitglied, das boat people projekt aus Göttingen, mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet wird. Die Jury begründet ihre Auswahl u.a. so: "Die...
Wir freuen uns, dass das Theaterstück 'Eine kleine Chance' für Kinder ab 10 Jahren unseres Mitglieds Theaterwerkstatt Göttingen für die Kaleidoskop-Theatertage 2019 ausgewählt wurde. Die Inszenierung nach der gleichnamigen Erzählung von Marjolijn Hof unter der Regie von Dorothea Derben wird zwischen September und Dezember 2019 an verschiedenen Spielorten in Hessen aufgeführt. Kaleidoskop sind die Kinder- und Jugendtheatertage in der hessischen Region, veranstaltet vom Landesverband Professionelle Freie Darstellende Künste Hessen e.V. - laPROF. Sie finden alljährlich in ganz Hessen statt und werden vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert. Ziel von Kaleidoskop ist es, Kindern und Jugendlichen unabhängig von ihrem Wohnort gutes Theater nahe zu bringen. In der Bewertung der für die Auswahl eingerichteten Fach-Jury heißt es zu 'Eine kleine Chance': "Vor unseren Augen entfacht sich ein beeindruckendes Schauspielsolo, bei dem die Darstellerin durch unzählige Wandlungen den Kosmos der 11 jährigen Kiki entblättert. Kikis Vater ist Arzt und immer wieder in Kriegsgebieten im Einsatz. Natürlich hat sie immer wieder große Angst um ihn. Als ihr Vater vermisst gemeldet wird, beginnt für Kiki eine unkontrollierbare Gefühlsreise. (...) Stückvorlage und Inszenierung gelingen es vorbildlich Weltgeschehen auf engstem Raum zu verdichten. Sehr gut umgesetzt werden die Momente, in denen ethische und moralische Konflikte erfahrbar werden und die darin liegenden Widersprüche sich eins zu eins auf das Publikum übertragen. "  
Auch im Jahr 2019 geht die Reihe „Gewächshaus für Demokratie“ - unsere Kooperation mit der LAG Soziokultur - weiter. Unter dem Arbeitstitel „Politischer Salon on Tour“ sind verschiedene Gesprächsformate zu gesellschaftlichen und gesellschaftsrelevanten Themen in Planung. Den Auftakt macht der Abend „Empathie - eine formale Gesprächssituation“ am 14. Februar 2019. Das Künstlerinnen-Duo Döge | Kallenbach rückt Empathie und ihre Rolle für unser Zusammenleben in ein besonderes Licht. Anmeldungen bitte an Deppe@soziokultur-niedersachsen.de Das Gewächshaus ist eine Veranstaltungsreihe für und von Menschen, die in der Kultur arbeiten - rund um die Themen Demokratie leben, Populismus bekämpfen und Freiheit erhalten. Wir wollen uns, unsere Mitglieder und unsere Partner*innen fit machen, gegen die Argumente der Populisten, gegen aktuelle Tendenzen, die unsere Demokratie bedrohen.Unter dem Dach des Gewächshauses wächst ein bunter Strauß an Veranstaltungsformaten. Das können Seminare, Fortbildungen, Workshops, Arbeitsgruppen, Diskussionsveranstaltungen, Infomaterialien, künstlerische Protestformate … und vieles mehr sein.
In Folge des Fachtags "Juryverfahren", den wir im April 2018 in Kooperation mit dem Bundesverband Freie Darstellende Künste und der Stiftung Niedersachsen durchgeführt haben, ist ein Artikel für das "Handbuch Kulturmanagment" entstanden, den wir mit freundlicher Genehmigung des Verlags hier als Pre-Print-Version einstellen dürfen. Der Artikel widmet sich der komplexen Thematik rund um die Vergabe von öffentlichen Mitteln – vom Antragsverfahren bis hin zum Bewilligungsbescheid – in den freien darstellenden Künsten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Vergabeverfahren, den Gremienbesetzungen und den Bedarfen der freien Szene. Was gilt es bei der Besetzung neuer Beiräte/Jurys zu beachten? Welche Regeln,Formate und Ziele sind zu berücksichtigen? Was führt zu mehr Transparenz des Verfahrens,mehr Akzeptanz durch die freie Szene und zu demokratischen Entscheidungsstrukturen? Mit vielen Tipps und Beispielen handelt es sich um einen Leitfaden für Praktiker*innen - vor allem für diejenigen, die selber in Jurys sitzen oder diese einberufen. Zum Artikel: Wie das Geld zu den Künstlerinnen und Künstlern kommt