Am 10. November 2021 demonstrierten mehrere tausend Menschen während eines bunten Protestzuges, zu dem die Aktionsgruppe #rettedeintheater aufgerufen hatte. Dabei zog auch die...
Wie fremd und wie nah sind sich Freie Theater, Landesbühnen und Soziokultur? Wo liegen ihre jeweiligen Herausforderungen und Stärken in Bezug auf das „touring“ in ländlichen Räumen? Welche perspektivischen Schnittstellen erfinden sie gemeinsam für ihre Publikumsbegegnungen? Und welche Synergieeffekte könnte das ergeben?
Am vergangenen Mittwoch, den 03.11.21, veranstaltete das Theater Metronom in Hütthof/Visselhövede als Auftakt der Spielreihe TheaterHerbst erstmalig den Stammtisch: Talk & Tummelplatz unter dem Motto: „Kultur ist wie Sex – schön, aber überflüssig?“. Das Mobile Kulturamt der Geheimen Dramaturgischen Gesellschaft hatte im Vorwege diese Veranstaltung mitkreiert.
Am Mittwoch, den 10.11.2021, findet zwischen 11 und 14 Uhr die Demonstration der Aktionsgruppe #rettedeintheater in Hannover vor dem Niedersächsischen Landtag statt. Auch die Freien Theater - hier beispielsweise das Theater fensterzurstadt (siehe Foto) - sind dabei, um dem Protest gegen die Kürzungspläne der Landesregierung ein Gesicht zu geben, sich allen Kolleg*innen der Freien, städtischen und staatlichen Theater in Niedersachsen anzuschließen und zu zeigen, wie vielfältig die zu rettende Theaterszene ist: In den vergangenen Wochen und Monaten hat #rettedeintheater Zuschauer*innen, Fans, Theaterschaffende, Kulturfreaks und Kulturliebende dazu aufgerufen: Macht mit und postet Euer Foto mit  #rettedeintheater und beteiligt Euch an der landesweiten Aktion der niedersächsischen Theater! Mehr Infos dazu hier.