Wenn man in den oder für die Freien Darstellenden Künste arbeitet, wird man immer wieder gefragt, was das denn eigentlich ist, dieses Freie Theater. Auch wenn sich innerhalb des...
Hier finden Sie / findet Ihr unsere neue „Kleine Geschichte der Investitionsmittel für Freie Theater 2016-2018“  Die kleine Broschüre erzählt, was die Freien Theater im Land mit den 100.000 Euro / Jahr, die dem Landesverband Freier Theater für das Jahr 2016 und den Doppelhaushalt 2017/2018 über die politische Liste für ein Investitionsprogramm zuteil wurden, angeschafft und renoviert haben. Vom Lastenfahrrad bis zur Lagertreppe haben unsere Mitglieder in viele wichtige Dinge, die die Theaterarbeit erleichtern, stärken und noch besser machen, investieren können. Sehen Sie / seht selbst: Kleine Geschichte der Investitionsmittel für Freie Theater 2016-2018  
Mit einer sehr gut besuchten Kick off-Veranstaltung haben wir im März begonnen die Türen des Gewächshauses für Demokratie zu öffnen. Nun laden wir herzlich ein zur zweiten Veranstaltung des Gewächshauses für Demokratie am 5. Juni 2018 zum exit Racism-Workshop. Aktuell sind nur noch 2 Plätze frei! exit Racism 5. Juni, Workshop 10-17.30 bei Faust, Zur Bettfedernfabrik 3, Hannover
Der Landesverband Freier Theater in Niedersachen vergibt zum dritten Mal im Auftrag des niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur insgesamt 100.000 Euro für kleinere Investitionen Freier Theater. Die maximale Förderhöhe liegt bei 8.000 Euro – die Mindestförderhöhe bei 5.000 Euro. In begründeten Ausnahmefällen kann die Mindestfördersumme bis auf 1.500 Euro abgesenkt werden. Es ist möglich mehrere kleinere Anschaffungen als Paket zusammenzufassen, sofern diese in einem logischen, sachlichen Bezug zueinander stehen. Gefördert werden Anschaffungen, bauliche Instandhaltungen und bauunterhaltende Maßnahmen (z.B. Wartungsarbeiten), so wie ggf. bauliche Erweiterungen und Umbauten bestehender Einrichtungen. Der Anteil der Förderung aus dem Programm soll in der Regel bei maximal 80 Prozent liegen – bei Bauvorhaben sollte ein kommunaler Anteil von mindestens 15 Prozent angestrebt werden. Die Antragsfrist ist der 30. April 2018. Hier geht es : - zur Ausschreibung - zu den Förderkriterien -  zum Antragsformular für neue Anträge - zum Antragformular für Wiedereinreichungen