Bundespreis für boat people projekt

Wir freuen uns sehr, dass unser Mitglied, das boat people projekt aus Göttingen, mit dem Theaterpreis des Bundes ausgezeichnet wird. Die Jury begründet ihre Auswahl u.a. so: "Die Vielfalt der Formate reicht von Musiktheater über Soloperformances bis hin zu Games. Mit großer Ernsthaftigkeit und lustvoller Leichtigkeit (er)findet das boat people projekt so einen Umgang mit zeitgenös-sischen Phänomenen wie auch mit traditionellen Stoffen und Motiven; ein Umgang, der dem komplexen 21. Jahrhundert gerecht wird – strukturell wie ästhetisch. Diese genuin transkulturelle Arbeit funktioniert in Göttingen durch eine Vielzahl von Verknüpfungen mit dem städtischen Umfeld, unter anderem auch mit einer eigenen Vermittlungsschiene. Ambivalenzen werden hier zugelassen und eingefordert, die demokratische Streitkultur schärft sich am Scharfsinn der Kunst, Diversität ist Normalität - auf, vor und hinter der Bühne."

Der Preis, den die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien (BKM), Monika Grütters seit 2015 vergibt, richtet sich an kleine und mittlere Theater, welche mit ihrem kulturellen Angebot, mit Theaterproduktionen, Gastspielen und partizipativen Projekten, in die Stadtgesellschaft hineinwirken. Vor allem auf Häuser jenseits der Metropolen, abseits der Theaterzentren sollte der Blick gerichtet werden. Insgesamt erhalten in diesem Jahr elf Theater den mit jeweils 75.000 Euro dotierten Preis.

Hier geht es zur Pressemitteilung zum Preis.

 


Empfehlen: