Von Sprungbrettern und Überfliegern


Beitragsseiten

Quartett PLUS 1

Die Forschung an den Schnittpunkten der Künste, sowie an interdisziplinären Aufführungsformaten bilden den Kern der Arbeit von Quartett PLUS 1. Das Quartett besteht aus vier Frauen, wobei das plus 1 für den ästhetischen Kooperationspartner ihrer jeweils aktuellen Produktion steht. Den studierten Kulturwissenschaftlerinnen dienen die Kompositionen von Philip Glass, Arvo Pärt und Kraftwerk als Klangmaterial und sind doch nur Ausgangspunkt für eine offene Reise, auf welcher sie neben ihrem musikalischen Talent verschiedenste Medien wie Tanz, bildende Kunst und Schauspiel für die Lust am Experiment nutzen. Das Ensemble existiert seit 2005 und erarbeitete bis 2010 circa zehn Produktionen. Quartett PLUS 1 sind Mitglied im Theaterhaus Hildesheim und werden unter anderem vom Deutschen Musikrat, der Stiftung Niedersachsen und der Hildesheimer Friedrich-Weinhagen- Stiftung gefördert. Ihre aktuellste Arbeit nennt sich ›Dissected Rendezvous‹ und hatte im Mai dieses Jahres in Hildesheim Premiere.


Empfehlen: