theater hof / 19
26122 Oldenburg

Im September 2001 eröffnete das theater hof/19 eine Spielstätte in der Bahnhofstraße 19 in Oldenburg. Aus einer alten Werkhalle im Zentrum der Stadt entstand ein modernes und in seiner Funktionalität und Schlichtheit bestechend reizvolles Theater. Im Sommer 2007 wurde das Foyer ausgebaut, ein begrüntes Dach entstand, die Bühnentechnik konnte deutlich aufgestockt werden und eine leistungsstarke Lüftungsanlage wurde installiert.

Das theater hof/19 ist ein Freies Theater und wird von Frauke Allwardt und Dieter Hinrichs betrieben. Je nach Produktion wird mit Gastschauspieler*innen, Regisseur*innen, Autor*innen und anderen künstlerischen und technischen Mitarbeiter*innen gearbeitet. Seit 2013 hat sich aus diesem Kreis das „freie ensemble theater hof/19“ entwickelt, das sich ständig erweitert und mittlerweile ein großes Netzwerk bildet.

100 Plätze garantieren die vom Publikum so sehr geschätzte Atmosphäre von dichten, intensiven und unterhaltenden, genreübergreifenden Theatererlebnissen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Dabei stehen sowohl klassische und moderne Stoffe in besonderer Inszenierung, als auch eigenentwickelte Stücke auf dem Programm. Außerdem werden in jeder Spielsaison ausgewählte Gastspiele gezeigt. Das theater hof/19 steht anderen Künstler*innen und Theatergruppen nach möglichen Kapazitäten als Produktionsstätte und Aufführungsort zur Verfügung und kooperiert mit unterschiedlichen künstlerischen und gesellschaftspolitischen Personen/Institutionen/Gruppen. Die Stadt Oldenburg fördert institutionell, künstlerische Projekte werden vom Bund, dem Land Niedersachsen, Stiftungen und Sponsoren gefördert.

Zeit der Kannibalen
Reload-Stipendium/Werkschau
Gas - Plädoyer einer verurteilten Mutter
Cover Girl oder wie Lynndie England dazu kam, dass böse Amerika zu verkörpern
Probe zu DreiMalLeben
Zeit der Kannibalen
Zeit der Kannibalen – © theater hof / 19
Reload-Stipendium/Werkschau
Reload-Stipendium/Werkschau – © theater hof / 19
Gas - Plädoyer einer verurteilten Mutter
Gas - Plädoyer einer verurteilten Mutter – © theater hof / 19
Cover Girl oder wie Lynndie England dazu kam, dass böse Amerika zu verkörpern
Cover Girl oder wie Lynndie England dazu kam, dass böse Amerika zu verkörpern
Probe zu DreiMalLeben
Probe zu DreiMalLeben

Kontakt

theater hof / 19
Bahnhofstraße 19
26122 Oldenburg

Telefon: 0441-9555601
E-Mail: theater@hof-19.de
http://www.theaterhof19.de/

Mitglied werden

Mit den drei Arbeitsbereichen Service, Kulturpolitik und Öffentlichkeitsarbeit ist der Landesverband Freier Theater Niedersachsen sowohl für seine Mitglieder als auch für die interessierte (Fach-)Öffentlichkeit die Anlaufstelle, wenn es um Freies Theater im Flächenland Niedersachsen geht.

Mehr erfahren

LaFT-Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Den Verband kontaktieren

Landesverband Freier Theater Niedersachsen e.V.
Lister Meile 27
30161 Hannover
Telefon 0511-35 35 486
E-Mail: laft@laft.de

You may also contact us in English.

Die Vielen

wir sind die vielen invers

Partner

Bundesakademie

Gefördert durch

mwk