Compagnie Fredeweß

Die Compagnie Fredeweß, gegründet 1998, ist ein professionelles freies Ensemble für zeitgenössischen Tanz in Hannover. Ihre Wirkstätte ist das Tanzhaus im AhrbergViertel. Gemeinnütziger Trägerverein ist der 2004 gegründete movement research e.V.

Ihr Gründer und künstlerischer Leiter, Hans Fredeweß, studierte Tanz bei Manja Chmièl und Gerhard Bohner sowie an der Folkwang-Schule in Essen. Er war choreografischer Assistent bei Susanne Linke und Preisträger des 9. Internationalen Choreografen- Wettbewerbs. Zum Ensemble gehört seit 2001 auch Natascha Hahn. Sie studierte Tanz an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover und war u.a. Mitglied des TanzTheaters Basel unter Joachim Schlömer. Weitere Tänzer*innen werden für die jeweiligen Choreografien engagiert.

Basis der Arbeit sind jährlich neu entstehende künstlerische Tanzproduktionen, z.B. Schwarzer Bär (2014), Follow (2015), reflecting lights (2016) oder Crash BANG (2019). Ausgehend davon ist 2004 die tanzkunstvermittelnde Initiative MOTS – Moderner Tanz für Schulen entstanden, mit der die Tanzcompagnie bereits weit über 70 Schulen erreicht und „in Bewegung gebracht“ hat. Über die gebundene Struktur der Schule hinaus hat sich seit 2014 das offene Konzept des „Community Dance“ als weitere Arbeitsgrundlage des Tanzensembles etabliert. Diese partizipativen Tanzprojekte haben sich in verschiedenen Bereichen als wirksam erwiesen,  etwa bei der Sprachförderung oder Teamarbeit.


Genre: Tanz

Empfehlen: