theater hof / 19

Im September 2001 eröffnete das theater hof/19 eine Spielstätte in der Bahnhofstraße 19 in Oldenburg. Aus einer alten Werkhalle im Zentrum der Stadt entstand ein modernes und in seiner Funktionalität und Schlichtheit bestechend reizvolles Theater. Im Sommer 2007 wurde das Foyer ausgebaut, ein begrüntes Dach entstand, die Bühnentechnik konnte deutlich aufgestockt werden und eine leistungsstarke Lüftungsanlage wurde installiert.

Das theater hof/19 ist ein Freies Theater und wird von Frauke Allwardt und Dieter Hinrichs betrieben. Je nach Produktion wird mit Gastschauspieler*innen, Regisseur*innen, Autor*innen und anderen künstlerischen und technischen Mitarbeiter*innen gearbeitet. Seit 2013 hat sich aus diesem Kreis das „freie ensemble theater hof/19“ entwickelt, das sich ständig erweitert und mittlerweile ein großes Netzwerk bildet.

100 Plätze garantieren die vom Publikum so sehr geschätzte Atmosphäre von dichten, intensiven und unterhaltenden, genreübergreifenden Theatererlebnissen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Dabei stehen sowohl klassische und moderne Stoffe in besonderer Inszenierung, als auch eigenentwickelte Stücke auf dem Programm. Außerdem werden in jeder Spielsaison ausgewählte Gastspiele gezeigt. Das theater hof/19 steht anderen Künstler*innen und Theatergruppen nach möglichen Kapazitäten als Produktionsstätte und Aufführungsort zur Verfügung und kooperiert mit unterschiedlichen künstlerischen und gesellschaftspolitischen Personen/Institutionen/Gruppen. Die Stadt Oldenburg fördert institutionell, künstlerische Projekte werden vom Bund, dem Land Niedersachsen, Stiftungen und Sponsoren gefördert.


Genre: Theater für Kinder, Theater für Jugendliche, Theater für Erwachsene

Empfehlen: