Theater Metronom
1. Lange Openair Metronom SommerTheaterNacht mit GOODWILL INTENT& Don Quijote


Sa. 06.08.2022 um 20:00 Uhr
Theater Metronom,
Hütthof 1, 27374 Visselhövede

Tickets
Sa, 06.08. um 20:00 Uhr + 21:45 Uhr GOODWILL INTENT! „Sie haben‘s allen gezeigt, aber keiner hat‘s gesehen.“ Ok, gänzlich unbekannt sind die Herren von GOODWILL INTENT dann doch nicht. Dafür haben sie mit rund 200 Auftritten bundesweit und vier Album-Veröffentlichungen seit 2009 gesorgt. Dennoch hört man sie eher selten im Radio oder sieht sie auf großen Festivalbühnen. Dafür in verrauchten Kneipen, auf Stadtfesten, Hochzeiten oder auch mal unplugged auf der Straße. Mit jedem Lied geben die vier Musiker aus Schneverdingen, Osnabrück und Hamburg eine kleine Geschichte zum Besten. Ausgerüstet sind sie dabei mit Akustikgitarren, Cajon, Bass, Trompete, Pauke, Percussions und ihren Stimmen. Stilistisch bewegen sie sich zwischen Folk, Songwriter und Pop, auf der Bühne mit der Energie einer gesund gereiften Punkband – mit Entertainment-Qualitäten, aber ohne große Gesten, mit jeder Menge Begeisterung, aber auch mit einem Augenzwinkern. In diesem Sinne:Auf die guten Stories mit GOODWILL INTENT! Ab 20:30 Uhr präsentieren wir die Sommertheaterproduktion des Theater Metronom „Don Quijote“ Don Quijote Weltliteratur in Hartböhn; Wer kennt ihn nicht, den langen, hageren Ritter mit seinem ebenso hageren Pferd Rosinante, der zusammen mit seinem gutmütigen Diener Sancho Panza Spanien durchreitet auf der Suche nach Abenteuern: Don Quixote de la Mancha. Und nicht nur ihn kennen wir. Auch sein zum Sprichwort gewordenen Satz: „Gegen Windmühlen kämpfen“. Was so viel bedeuten soll wie: einen aussichtslosen Kampf zu führen – Allein deswegen, weil man von der falschen Annahme ausgeht. Im Falle Don Quijotes: Der Annahme, dass die Windmühlen Riesen sind. Und da stellt sich natürlich die Frage, was sind unsere falschen Annahmen und was sind dementsprechend unsere Windmühlen? Diesen Fragen will Karin Schroeder als Regisseurin zusammen mit den zwei jungen Schauspielern Jan Katzenberger und Sebastian Prasse aus Hamburg nachgehen. Wieder im Rahmen eines Sommertheaterspektakels, wieder in Hartböhn, wieder auf dem Piratenplatz. Man wäre fast geneigt Corona zu danken für diese neue sommerliche Spielstätte! Und warum dieses Stück gerade heute, frage ich die nimmermüde wirkende Intendantin: „Ich glaube, es geht heute wie damals darum herauszufinden, was unsere Lesart der Welt ist. Bei Don Quixote sind es die Ritterromane, die seinen Blick auf die Welt definiert. Überall wittert er Ungerechtigkeit und Unterdrückung, die es zu bekämpfen gilt. Wo und wann haben wir diesen eingeschränkten Blick? Gegen wen oder was müssen wir immerzu kämpfen und wer sind unsere Sancho Panzas, die uns nicht davon abhalten?“ Premiere ist am 5. August nach einem Roman von Miguel de Cervantes; Bearbeitet durch Alvaro Solar & Erwing Rau. „Wir haben uns für diese Fassung entschieden“, ergänzt Schroeder, „weil darin das Leben des Ritters der traurigen Gestalt vom Ende her betrachtet wird und sich Don Quixote fragt, was in seinem Leben eigentlich echt war und was nur in seiner Vorstellung stattgefunden hat. Und damit wiederum stellt sich die tragisch-komische Frage, wieviel Wahrheit so eine Situation verträgt. Der arme Sancho Panza, denkt man unwillkürlich und fragt sich: „vielleicht ist er ja die eigentliche Hauptfigur“. Man darf gespannt sein, was Karin Schroeder als Regisseurin, Andreas Goehrt verantwortlich für Bühne und Licht und Zuza von Zettelmann, die die Musik beisteuern wird, diesen Sommer wieder auf die Freilichtbühne zaubern werden! Sind Sie gespannt und vor Allen Dingen: Lassen Sie sich das nicht entgehen! Regie: Karin Schroeder Don Quijote: Jan Katzenberger Sancho Panza: Sebastian Prasse Musik: Zsuzsa von Zeddelmann Kostüm: Sabine Lippke Bühnenbild: Andreas Goehrt, Lennart Sage und Ensemble Regieassistenz: Sabine Lippke Lichtdesign: Lennart Dreyer und Timo Kropp Eintritt: 28,00 € | 18,00 € ermäßigt
1. Lange Openair Metronom SommerTheaterNacht mit GOODWILL INTENT& Don Quijote

Alle Termine

Mitglied werden

Mit den drei Arbeitsbereichen Service, Kulturpolitik und Öffentlichkeitsarbeit ist der Landesverband Freier Theater Niedersachsen sowohl für seine Mitglieder als auch für die interessierte (Fach-)Öffentlichkeit die Anlaufstelle, wenn es um Freies Theater im Flächenland Niedersachsen geht.

Mehr erfahren

LaFT-Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Den Verband kontaktieren

Landesverband Freier Theater Niedersachsen e.V.
Lister Meile 27
30161 Hannover
Telefon 0511-35 35 486
E-Mail: laft@laft.de

You may also contact us in English.

Die Vielen

wir sind die vielen invers

Partner

Bundesakademie

Gefördert durch

mwk