Theaterhaus Hildesheim
Theater MATZ: Alle nannten ihn Tomate


Di. 06.12.2022 um 16:00 Uhr
Theaterhaus Hildesheim,
Langer Garten 23c, 31137 Hildesheim

Tickets
Bild © Andreas Hartmann nach dem Bilderbuch von Ursel Scheffler und Jutta Timm
für Kinder ab 5 Jahren Er hat eine Nase dick wie eine Tomate, und weil er so besonders aus­sieht, kennen ihn bald alle Leute und nennen ihn Tomate. Der scheue Herr „To­mate“ versteckt seine Nase unter einem Hut und einem Schal. Bald verbreitet sich das Gerücht, der Mann sei ein gefährlicher Räuber. Er­schrocken flieht er aus dem Dorf und versteckt sich in einem verlassenen Haus im Wald. Mit dem Hund Räuberhauptmann Marzipan und dessen Frauchen Keks gewinnt er glücklicherweise Freunde, die ihm bei seiner Rückkehr ins Dorf helfen. Die Inszenierung erzählt die Geschichte ei­nes Außenseiters und thematisiert die menschliche Neigung zu Vorur­teilen und die Angst vor dem Fremden. Hinweise:
An der Abendkasse erhalten Gruppen ab 10 Personen einen Mengenrabatt (4,5 €  p.P.). Für Ticketreservierungen bitte an tickets@theaterhaus-hildesheim.de wenden. Im Theaterhaus gilt eine FFP2-Maskenpflicht. Weitere Hygienebestimmungen sind in der Hygiene-Knigge zu finden.
Von und mit: Andrea Fester und Joachim von Burchard Musik: Nele Stauske Die Spielserie wird gefördert von der Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine.
Theater MATZ: Alle nannten ihn Tomate

Alle Termine

Di 06.12. 16:00
31137 Hildesheim
Theaterhaus Hildesheim

Mitglied werden

Mit den drei Arbeitsbereichen Service, Kulturpolitik und Öffentlichkeitsarbeit ist der Landesverband Freier Theater Niedersachsen sowohl für seine Mitglieder als auch für die interessierte (Fach-)Öffentlichkeit die Anlaufstelle, wenn es um Freies Theater im Flächenland Niedersachsen geht.

Mehr erfahren

LaFT-Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Den Verband kontaktieren

Landesverband Freier Theater Niedersachsen e.V.
Lister Meile 27
30161 Hannover
Telefon 0511-35 35 486
E-Mail: laft@laft.de

You may also contact us in English.

Die Vielen

wir sind die vielen invers

Partner

Bundesakademie

Gefördert durch

mwk