GRENZFALL EUROPA
Das Spiel


boat people projekt

PREMIERE Sa, 16. Februar 2019 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: WERKRAUM | 37079 Göttingen


"Für manche ist es das Paradies. Für andere entpuppt es sich als Alptraum."

Europa schottet sich ab, auch wenn der Migrationspakt erstmal ein anderes Bild abgibt oder abgeben soll. Die Grenzen sind geschlossen, man ist sich jetzt immer noch uneinig, welches Land wie viele Migrant*innen aufnimmt und wie in Zukunft mit Migration umgegangen werden soll – in Europa und weltweit steht man vor enormen Herausforderungen. Wie kann ein Miteinander in dieser Frage gelingen? Was ist gerecht, was bedeutet konsequentes Teilen, eine Umverteilung der Güter, der Macht, der Menschen?

Die aktuelle Produktion GRENZFALL EUROPA versucht die brisante Migrationsdebatte in einem interaktiven Theaterabend erfahrbar und greifbar zu machen. An der Produktion sind drei Künstler*innen aus dem arabischen Raum beteiligt, ihre Perspektive auf das europäische Verhältnis zu Migration und die Erfahrungen aus dem arabischen Raum sind inhaltlich ein wichtiger Bestandteil des Projektes.

Das Stück entsteht während der Probenzeit in Zusammenarbeit mit dem Ensemble und sehr nah am Zeitgeschehen. In einer Reihe von Workshops in weiterführenden Schulen werden Situationen improvisiert und die interaktiven Spielvorgänge ausprobiert, die verhandelten Inhalte diskutiert. Die Ergebnisse fließen unmittelbar in den Probenprozess ein.

Das Publikum wird Teil des Spiels, jede*r bekommt zu Beginn eine Rolle zugeteilt und muss aus dieser Position heraus diskutieren und Entscheidungen fällen, die den Spielverlauf direkt beeinflussen. Ein Ziel des Teams ist es, dass Ergebnisse, Erkenntnisse oder vielleicht auch konkrete politische Aufforderungen im Anschluss an das Erlebte nach außen getragen werden, um eine direkte Konsequenz wahrzunehmen und die Relevanz des künstlerischen Produktes bzw. der gemeinsamen künstlerischen Auseinandersetzung zu erhöhen.

Ab 16 Jahre.

Karten (15€/9€) gibt es unter www.reservix.de, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse. Der Vorverkauf startet am 16. Januar.

Förderung durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Stiftung Niedersachsen, Klosterkammer Hannover, Stadt Göttingen, Kulturstiftung Göttingen, EBR Projektentwicklung, KUNST e.V.


Veranstaltungsort / Karten-VVK


Veranstaltungsort:
WERKRAUM
Stresemannstraße 24C
37079 Göttingen
Bei Google Maps anzeigen


Empfehlen: