›Famiglia‹
Zeitgenössisches Melodrama – fast eine theatralische Groteske!


Theater k

Sa, 01. Februar 2020 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: Studio | 26122 Oldenburg


Über Faschismus und andere KalamitätenZeitgenössisches Melodrama – fast eine theatralische Groteske!

Eine Beerdigung in einem Stadtteil von Buenos Aires. Ein Stadtteil, in dem eine italienische Einwandererfamilie lebt. Ein Empfang im Garten des Hauses.

Eine Frau in Trauer - allein, ohne Familie. Niemand mehr, der ihr sagt, was sie machen muss. Ein Cousin, der nicht kommt. Mehr aus Neugier als aus Freundschaft sind die Nachbarn gekommen.

Sie empfängt sie mit ihren Keksen, ihrem aromatisierten Wasser und ihren Geheimnissen. Wenig war über diese zurückhaltende Familie bekannt, die sich nach und nach reduziert hatte, bis sie allein übrig blieb. Sie, die die Anwesenheit  der Nachbarn jetzt nutzen will, um endlich zu erzählen, was bisher in Schweigen gehüllt war.

Norberto Presta interpretiert Martita, eine Frau, die auf alles verzichtet. Eine Frau – verführt von der Nostalgie einer Vergangenheit, die nicht ihr gehörte.

Ein intensiver Monolog, der die verborgenen Dramen des Totalitarismus, ihre langfristigen Auswirkungen und die Opfer untersucht, die niemals in den offiziellen Berichten auftauchen.


Veranstaltungsort / Karten-VVK


Veranstaltungsort:
Studio
Bahnhofstraße 11 ID:16
26122 Oldenburg
Bei Google Maps anzeigen

Karten-VVK
Online: › www.kulturetage.de
Kartentelefon: 0441-92480-0


Empfehlen: