deBühne | edagarundallan: HERZSCHRITTMACHER♥INNEN
im Rahmen des Förderprogramms „deBühne“ des Theaterhaus Hildesheim


Theaterhaus Hildesheim

Do, 23. März 2017 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Theaterhaus Hildesheim | 31137 Hildesheim


Fosca, 1279 geboren, nimmt ein Elixier für seine Unsterblichkeit. René ist Veteran und lebt mit 37 im Altersheim. Martina arbeitetim Pflegeheim, seit 30 im Schichtdienst. Das sind nur drei Menschen, deren Geschichten gehört werden sollen. edgarundallan untersucht die sensible Thematik deutscher Pflegeheime. Das Narrativ dieser Stückentwicklung bilden neben dem Roman »Alle Menschen sind sterblich« von Simone de Beauvoir Biographien einiger Mitarbeiter*innen in und Bezieher*innen von Pflege. Die Untersuchung führt durch alle Alters-und Pflegestufen und landet bei den Darsteller*innen selbst, die sich mit Fragen nach der eigenen Pflegebedürftigkeit auseinandersetzen. Alle Menschen sind sterblich bewegt sich zwischen dokumentarischem Theater, gesetzlichen Fakten, fiktiver Geschichten, Live-Feed-Kamera, O-Tönen und Reenactments. edgarundallan entwickelt seit 2015 Theaterproduktionen undPerformances. Das Theaterkollektiv besteht aus Studierenden des Fachbereiches Kulturwissenschaften und ästhetische Kommunikation der Universität Hildesheim. edgarundallan hat eine Vision über innovatives Theater, das stets als szenische Forschung verstanden werden kann. Als teils investigative, teils kulturwissenschaftliche Theatermacher*innen und mit dem Blick auf gesellschaftliche Dynamisierungsprozesse ist edgarundallan auf der Suche nach einer ureigenen Form. Allgemein ist dabei wichtig, dass man den Menschen theatral nah bleibt und Platz zum Scheitern lässt.

Der Eintritt erfolgt nach dem Pay What you want - Prinzip. 
Reservierung unter www.theaterhaus-hildesheim.de oder unter 05121 698 14 61. 

Die deBühne fördert die Professionalisierung junger Theatergruppen, die sich mittelfristig eine feste Form geben wollen und ein Produzieren in der Freien Szene anstreben.

Das Arbeiten unter Freien Bedingungen stellt nicht nur künstlerische, sondern vor allem auch organisatorische Anforderungen an Theaterschaffende. Die Entwicklung von Konzepten, die Antragstellung, die Organisation von Proben- und Aufführungsräumlichkeiten, Ausstattung und personeller Unterstützung, die Umsetzung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur Projektabrechnung gehören zum Alltagsgeschäft. Für viele junge Theatermacher*innen ist das noch Neuland. Der Theaterhaus Hildesheim e.V. unterstützt im Rahmen seiner Hausreihe deBühne zwei junge Gruppen bei ihrem Schritt in das Arbeiten unter professionellen Freien Bedingungen. Die ausgewählten Gruppen realisieren eine Produktion und werden dabei finanziell, ideell und beratend durch das Theaterhaus-Team unterstützt und begleitet.

Das Programm deBühne wird freundlich unterstützt vom Ministerium für Wissenschaft und Kultur Niedersachsen, der Friedrich Weinhagen Stiftung, dem Studentenwerk Ostniedersachsen sowie Radio Tonkuhle als Medienpartner. 


Veranstaltungsort / Karten-VVK

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort:
Theaterhaus Hildesheim
Langer Garten 23c
31137 Hildesheim


Empfehlen: